Trockene Haut

Die richtige Gesichtspflege für trockene Haut
Trockene Haut äußert sich oftmals durch unangenehme Spannungsgefühle und juckende Haut. Während fettige Haut zu viel Talg produziert, ist die Talgproduktion bei trockener Haut zu gering. Dadurch mangelt es der Haut an Feuchtigkeit und Fett. Oft wird auch über trockene Haut im Winter geklagt. Wer sowieso schon eine trockene Haut hat, den plagt in der kalten Jahreszeit meist eine extrem trockene Haut.
Um trockene Gesichtshaut glatt und geschmeidig zu pflegen, empfiehlt es sich nach der Gesichtsreinigung zu einer reichhaltigeren Hautpflege zu greifen. Eine spezielle Creme für trockene Haut, die Feuchtigkeit spendet und der Haut hilft, diese zu speichern, sorgt für eine schöne Haut. Ein Gesichtspeeling befreit schuppige Haut von abgestorbenen Hautzellen. Sie können damit gleichzeitig auch die Poren reinigen und gehen so gegen Pickel vor.
Bei Hautkrankheiten wie Neurodermitis oder Couperose haben Patienten oftmals auch sehr trockene Haut. Um die Haut in der symptomfreien Zeit zu unterstützen, gibt es in der Kosmetik mittlerweile eigne Pflegeserien.