\"\"

 

BABOR Bioreservat


 

Mitte April 2020 haben acht Bienenvölker nicht weit vom BABOR Headquarter ein neues Zuhause gefunden. Auf der BABOR Elsbeerplantage in der nahegelegenen Eifel stehen seit 15 Jahren die Bäume, die heute Rohstofflieferant für die Linie BABOR SPA sind. Dieser Teil des Waldes ist nun ein geschützter Naturraum. Damit ist dieses Bioreservat idealer Wohnort für die – im Sommer – etwa 400.000 Bienen.

Die Bienenvölker sind ein kleiner Baustein in BABORs Nachhaltigkeits-Konzept “BABOR loves our planet.” Herzstück ist die Green Agenda 2025 mit den Fokus-Punkten CO2 Reduktion, Green Packaging und Clean Ingredients. Bienenbestäubte Pflanzenarten – wie z.B. die Elsbeere – werden auch in BABOR Produkten verwendet. “Bienen sind aber nicht nur als “Mitarbeiter” bei der Rohstoffproduktion wichtig für BABOR, sondern für uns alle”, so Horst Robertz, BABOR Geschäftsführer für die Bereiche Produktion, Beschaffung und Forschung. “75 Prozent der globalen Nahrungsmittelpflanzen sind von der Bestäubung abhängig. Da spielen Bienen eine wichtige Rolle.” Die nachhaltige Philosophie hat bei BABOR eine mehr als 60-jährige Tradition: Gegründet wurde BABOR 1956 als „biomedizinische Naturkosmetik“. Respektvoller Umgang mit der Natur ist somit tief verwurzelt in der BABOR DNA.

 


BABOR Honey

Der Honig der BABOR Bienen ist übrigens bei der Imkerei Heiser in Bad Münstereifel erhältlich.

www.imkerei-heiser.de

#baborlovesourplanet